ProPro - Projektmanagement für produktionsnahe Dienstleistungen Projektmanagement für produktionsnahe Dienstleistungen

Förderung

Projektträger

Dieses Forschungs- und Entwicklungsprojekt wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmenkonzept “Forschung für die Produktion von morgen” gefördert und vom Projektträger Karlsruhe, Bereich Produktion und Fertigungstechnologien (PTKA-PFT) betreut.



BMBF - PTKA Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) [Link öffent in neuem Fenster] Betreut vom Projektträger Forschungszentrum Karlsruhe (PTKA) [Link öffent in neuem Fenster]

Bezug zum Rahmenkonzept „Forschung für die Produktion von morgen“

Mit dem Projekt ProPro wird der Gedanke verfolgt, das Personal der beteiligten Unternehmen in organisatorische und technische Modernisierungsvorhaben einzubinden, die Kreativität, die Kenntnisse und die Kommunikationsfähigkeiten zu fördern und das Erfahrungswissen, insbesondere auch von älteren Beschäftigten, systematisch zu nutzen und zu erweitern.

Darüber hinaus liegt ein besonderer Fokus auf der Förderung und Intensivierung von Kooperationsbeziehungen und der unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit auf unterschiedlichen Kooperationsebenen. Dazu zählt die Kooperation auf Abteilungs- und Mitarbeiterebene innerhalb der jeweiligen Unternehmen, die Kooperation zwischen den beteiligten kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU), die Kooperation zwischen dem KMU-Verbund und den anderen beteiligten Unternehmen sowie die intensive Zusammenarbeit mit den Kunden in den verschiedenen Phasen der Erstellung und Implementierung von neuen produktionsnahen Dienstleistungen.

Die Förderung der Kooperationsfähigkeit innerhalb der KMU und zwischen den KMU und dem beteiligten Industriekonzern ist verbunden mit einer Steigerung der Leistungspotentiale. Die Gesamtzielsetzung ist die Erarbeitung umfassender und ganzheitlicher Lösungsansätze zur Erhöhung des Kundennutzens und -bindung. Zur Umsetzung der Ideen und neuen strategischen Ansätze werden im Projekt neue Formen und Instrumente des Projektmanagements sowie neue Lösungen zur Weiterentwicklung der Kompetenzen von Mitarbeitern entwickelt. Dies geschieht vor allem im Hinblick auf die zunehmende Bedeutung international ausgerichteter Arbeitsprozesse und den damit verbundenen spezifischen Anforderungen an die Mitarbeiter eines Unternehmens.

Das Verbundvorhaben strebt damit insgesamt an, einen Beitrag zur Modernisierung von deutschen Unternehmen der Investitionsgüterindustrie zu leisten sowie zur Erhöhung deren Wettbewerbsfähigkeit und zur Sicherung und zum Ausbau von Arbeitsplätzen beizutragen.

BMBF/PTKA Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Betreut vom Projektträger Forschungszentrum Karlsruhe (PTKA) Sitemap | Impressum | Kontakt